Kleines Lexikon des Gewerblichen Rechtsschutzes

Kreativität

Kreativität ist schöpferisches Denken. Zum Lösen technischer Probleme, zum Verbessern bekannter Produkte und Verfahren als auch zum Schaffen neuer Produkte ist Kreativität in Form erfinderischen Denkens von hoher wirtschaftlicher Bedeutung. Da Produkte in immer kürzeren Abständen in geänderter Form auf den Markt gebracht werden müssen, ist es eine wesentliche Aufgabe des Ingenieurs, die technische Entwicklung durch laufende Verbesserungen voranzutreiben, insbesondere durch neue Aufgabenstellungen und neue Lösungen. Hierzu wurden verschiedenste Kreativitätstechniken, wie Brainstorming, Delphi-Methode, Methode 635 entwickelt, um die Phantasie anzuregen.

Bei der Produktplanung ist Kreativität das erste Stadium. Kreatives Denken sollte stets auf dem neuesten technischen Wissen des jeweiligen Fachgebietes aufbauen, um Doppelentwicklungen zu vermeiden. Eine laufende Beobachtung der jeweils neuesten veröffentlichten Patentanmeldungen und Patente auf dem betreffenden Gebiet ist in diesem Zusammenhang empfehlenswert.

Literatur:

  • Schlicksupp, H.: Kreative Ideenfindung in der Unternehmung

Zurück zur HOMEPAGE


Diese Seite wurde zuletzt gešndert am 12.01.05/Me um 16:15 Uhr.
(c) Cohausz Dawidowicz Hannig & Partner 1998-2005